You are not logged in.

Navigation

Not Yet Registered?

Dear visitor, welcome! To use all features of this page, you should consider registering. If you are already registered, please login.

Information

Service

Top Foren

 »  7889 Threads / 118489 Posts

 »  5510 Threads / 74154 Posts

 »  5196 Threads / 84303 Posts

 »  5013 Threads / 59811 Posts

 »  3487 Threads / 42212 Posts

Dear visitor, welcome to CarsFromItaly.info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

schneemann

Suchtbolzen

  • "schneemann" started this thread

Posts: 3,602

Date of registration: Jun 22nd 2004

Location: Kaufbeuren

Auto: 198 - 176 - 128AS

  • Send private message

1

Sunday, July 25th 2021, 1:48pm

Ungeschützte Fahrzeuge für den Verwundetentransport

Ungeschützte Fahrzeuge für den Verwundetentransport - eust.de, 23.07.2021



In einem Rahmenvertrag hat das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) die Lieferung von bis zu 500 ungeschützten, geländegängigen Verwundetentransportfahrzeugen (Lkw UVT gl) vereinbart. Der Vertrag mit dem Hersteller IVECO Magirus AG hat eine Laufzeit von 15 Jahren, wie das BAAINBw mitteilt. Damit werden die rund 40 Jahre alten Krankenkraftwagen (KrKw) und Beweglichen Arzttrupps (BAT) auf Basis des Zwei-Tonner-Unimogs abgelöst.

In der ersten fest bestellten Tranche liefert IVECO Magirus 294 Fahrzeuge mit Sanitätskofferaufbau einschließlich Sanitätsausstattung und Zubehör für 244 Millionen Euro. 2022 sollen die ersten Lkw UVT an die Bundeswehr geliefert werden und nach erfolgreicher Nachweisführung ab Anfang 2023 auch der Truppe zur Verfügung stehen. Diese erste Tranche soll bis 2027 vollständig ausgeliefert sein, wie aus der Mitteilung des BAAINBw hervorgeht.

Als Trägerfahrzeug dient der IVECO 4×4 Eurocargo MLL 150 E 28 WS mit 207-kW-Euro-VI-Dieselmotor, von dem bereits viele hundert Exemplare über den Mobilitätsservice der BwFuhrparkservice in der Truppe genutzt werden.

Bundeswehr-Mobilitätsklassifizierung A, permanenter Allradantrieb, Längs- und Quer-Differentialsperren, große Bodenfreiheit, Single-Bereifung mit Notlauffunktion sowie hohe Watfähigkeit (1,20 m) ermöglichen den Angaben zufolge den schonenden Transport eines Verwundeten auch abseits befestigter Straßen.

Der erneut zum Einsatz kommende konzerneigene 6-Zylinder-Dieselmotor ist laut Hersteller trotz Zulassung aller UVT gemäß der ab 01.01.2022 geltenden neuesten Abgasvorschrift EURO-VI-Step E dank der Hi-SCR-Only-Abgasreinigung ohne Abgasrückführung auch weiterhin kompatibel mit dem Single-Fuel-Einsatzkonzept und damit auch in Katastrophen- und Krisen-Szenarien weltweit einsetzbar.

Für die notfallmedizinische Versorgung wird der hintere Kofferaufbau (EMPL) von BINZ Ambulance- und Umwelttechnik mit Sanitätstechnik und-geräten nach dem neusten Stand der Technik ausgerüstet. Ein neuartiger und besonders weit ausfahrbarer Tragentisch ermöglicht die ebenerdige Verlastung eines Verwundeten auf allen üblichen Tragen (militärisch und zivil) durch einen Sanitäter ohne weitere Hilfsmittel.