You are not logged in.

Navigation

Not Yet Registered?

Dear visitor, welcome! To use all features of this page, you should consider registering. If you are already registered, please login.

Information

Service

Top Foren

 »  7892 Threads / 118495 Posts

 »  5511 Threads / 74155 Posts

 »  5196 Threads / 84303 Posts

 »  5014 Threads / 59814 Posts

 »  3487 Threads / 42213 Posts

KatzeV12

Tripel-As

  • "KatzeV12" started this thread

Posts: 168

Date of registration: Dec 3rd 2015

Location: Heide (Holstein)

Auto: Y 1.2 840A Bj. 96 , FIAT PALIO WEEKEND 75, Bj. 1999

  • Send private message

1

Tuesday, September 28th 2021, 3:13pm

FIAT Palio WEEKEND mit Motor 178B5000 (1.2l, 8V, 73PS) nach Zahnriemenriß Grundeinstellung gesucht

Hallo Foristi,
nach einem Zahnriemenriß suche ich die Grundeinstellung für den o. g. Motor. In der SuFu habe ich nur Freds zum Zahnriemenwechsel gefunden. Aber hier sind ja die Steuerzeiten komplett hinüber. Bin für zielführende Hinweise dankbar. Und vielen Dank an die FIAT Ingenieure, die diesen Motor als Freiläufer konstruiert haben! :no1:
LG
Andreas

mbpbj87

Haudegen

Posts: 670

Date of registration: Oct 21st 2010

  • Send private message

2

Sunday, December 5th 2021, 8:58pm

Wenn das noch aktuell ist, dann habe ich folgenden Tip für dich:
Du müsstest hinter dem Zahnriemen oben eine Art Schublade haben, wenn ich mich recht erinnere. Ziehst du diese raus, dann hast du da eine Kerbe für die Nockenwelle. (So war es jedenfalls bei den alten Uno-Motoren ganz sicher!) Auf dem Nockenwellenrad hast du meine ich auch eine Markierung. Wenn sich diese gegenüber stehen, sollte es eigentlich passen.
Für die Kurbelwelle wurde meine ich das Antriebsrad für die Lichtmaschine verwendet.

Sollte das alles nix bringen, dann bleibt dir nur noch nachgucken unter dem Ventildeckel und mit Tiefenmesser den Kolben des ersten Zylinders in OT zu stellen. Das muss in jedem Fall zu einem Ergebnis führen.

Was ich immer empfehlen möchte, ist den Motor nach Zusammenbau zwei bis drei Runden mit der Ratsche durchzudrehen, ob Kompression da ist, und ob die Ventile sauber schließen,